Hier seht ihr den Lebenslauf meiner musikalischen Laufbahn. 

Eure Alex

Biografie

Vom Vater die Stimme in die Wiege gelegt, zog es Alex schon ganz früh auf die Bühne. Bereits im Alter von 6 Jahren war sie bei ihrer Familie dafür bekannt, dass sie auf Familienfeiern singend auf Tisch oder Stuhl stand, meist unterstützt von ihrem Großvater, der sie auf dem Akkordeon begleitete. Zwei Jahre später, während eines Urlaubs in Bayern, steuerte sie in einem Restaurant geradewegs auf eine Bühne zu, wo eine Band spielte. Von ihnen begleitet gab sie „Ich wünsch´ mir einen kleinen Teddybär“ zum Besten. ( Im Original von Heidi ) „Ich weiß noch, eine ältere Dame gab mir damals nach meinem Auftritt fünf Mark weil ich so schön gesungen hätte…Meine erste Gage, da war ich mächtig stolz!“, erinnert Alex sich. Als sie 10 Jahre alt war, begann ihr Cousin, der zu dieser Zeit schon einige Jahre Erfahrung als Musiker und Komponist hatte, sie zu fördern. Er besaß ein kleines Studio und schrieb Alex ein paar Songs, die sie auch vor Publikum präsentierte. Ihr Mentor, der ihr Talent also schon früh entdeckte, holte sie später in seine Band, eine deutschsprachige Rock und Pop – Band die sich vor allem durch den mehrstimmigen Satzgesang auszeichnete. Alle grundlegenden Kenntnisse, wie z. B. den Chorgesang lernte Alex in dieser Zeit. Die Formation belegte 1991 den ersten Platz in der Talentshow „ Hut ab“ mit Ingolf Lück beim ZDF. Einige Zeit später wechselte Alex als Frontsängerin zu einer Party – Cover – Band, die auch den mittlerweile leider verstorbenen IBO musikalisch begleitete.
Die Musik war damals nur ihr Hobby, neben ihrer Arbeit im sozialen Bereich. Alex arbeitete an Grundschulen, betreute und begleitete dort auch behinderte Kinder.
In den Jahren 2009/10 war Alex fester Bestandteil der ZDF – Fernsehgarten – Live – Band, wo sie auch viele bekannte Künstler als Backgroundsängerin begleitete.
Im Juli 2009 trat Alex dort außerdem gemeinsam mit Christian Anders auf. Sie sang dort den weiblichen Part in seinem Titel „Gespensterstadt“. Auch 2010 war sie im berühmten Garten wieder dabei.
Hinzu kommen diverse Studioproduktionen, Aufnahmen der Gesangslinie als Leitfaden für Künstler und Chorpassagen.

2009 wurde Rosenrot geboren:

Mit der Debütsingle „In einer einzigen Nacht“ konnte Rosenrot – im Jahre 2009 ursprünglich als DUO gegründet – ihren ersten Achtungserfolg verbuchen. Der Titel stieg auf Anhieb in die Top 20 der deutschen DJ-Charts ein. Danach folgten Titel wie „Voll erwischt“, „Nur diese Nacht mit dir“ und „Ja ja du kannst uns mal“, die wieder für volle Tanzflächen und mitreißende Stimmung sorgten.
Rosenrot entstand im Jahre 2009 während ihrer Zeit als Sängerin in der Live – Band des ZDF Fernsehgartens. Im Sommer 2012 trennte sich das Duo und seitdem ist Alex sehr erfolgreich als Solo – Künstlerin unterwegs. Ihre erste Solo – Single erschien im November 2012: „1000 und einmal“. 2013 folgte: „Dass du nicht bei mir bist“. Diese beiden Solo Singles wurden jedoch noch unter dem Namen ROSENROT veröffentlicht.

Danach folgten „Schönes bleibt“, „Federleicht“, „1000 Liebeslieder“, „Herzensfieber“ und „Unglaublich“, – ein Featuring mit DJ Ostkurve aus Österreich.

Erstmalig gab es im Jahre 2018 einen Weihnachtssong von Alex – gesungen im Duett mit Rene Deutscher: White Christmas.

Menü schließen